Artikelserie „Sharp Power and Democratic Resilience“

Das National Endowment for Democracy NED, langjähriger Partner und Unterstützer des M100 Sanssouci Colloquiums und des M100 Young European Journalists Workshop, hat eine Serie zum Thema „Sharp Power and Democratic Resilience“ veröffentlicht, die auch das Thema des diesjährigen M100 Sanssouci Colloquiums ist.

Über die Artikelserie „Sharp Power and Democratic Resilience“:
Im Zuge der Globalisierung vertieft sich die Verflechtung zwischen Demokratien und Autokratien, und die kompromittierenden Auswirkungen sogenannter „sharp power“ – die die freie Meinungsäußerung beeinträchtigt, unabhängige Institutionen neutralisiert und das politische Umfeld verzerrt – werden in wichtigen Bereichen offener Gesellschaften immer deutlicher. Die Reihe „Sharp Power and Democratic Resilience“ ist ein Versuch, systematisch zu analysieren, wie führende autoritäre Regime versuchen, die politische Landschaft zu manipulieren und unabhängige Meinungsäußerung in demokratischen Kontexten zu zensieren, und mögliche zivilgesellschaftliche Antworten aufzuzeigen.

Die Serie können Sie hier nachlesen.

Save the Date: M100 Sanssouci Colloquium 2021

Die Vorbereitungen für das diesjährige M100 Sanssouci Colloquium und das M100 Young Professionals Seminar (YEJ) laufen auf Hochtouren!
Das M100 Sanssouci Colloquim findet am 6. Oktober, 10 Tage nach der Bundestagswahl, im Schlosstheater des Neuen Palais im Park Sanssouci in Potsdam statt. Das Schlosstheater ist eines der schönsten noch erhaltenen Barocktheater.

Unter dem Titel „From crisis in perpetuity to democratic resilience“ gliedert sich die internationale Medienkonferenz in drei Teile:

weiterlesen Save the Date: M100 Sanssouci Colloquium 2021

Rückblick auf das M100 Sanssouci Colloquium 2020

Potsdam, 17. Oktober 2020. “NEUSTART: Shaping the Post-Covid Media Order” war der Titel der internationalen Medienkonferenz M100 Sanssouci Colloquium, die am 17. September 2020 stattfand. Das digitale Online-Format war eine Premiere für die hochrangige Veranstaltung, die es fast 100 Journalisten, Experten und Politikern aus ganz Europa ermöglichte, sich virtuell zu treffen und die Medienordnung nach der Pandemie zu diskutieren.

weiterlesen Rückblick auf das M100 Sanssouci Colloquium 2020

Rückblick auf den M100 Young European Journalists Workshop 2020

Potsdam, 16. Oktober 2020. Der M100 Young European Journalists Workshop (M100YEJ) wurde in diesem Jahr erstmals aufgrund der Covid19-Situation in digitaler Form als dezentrale Online-Veranstaltung umgesetzt: Rund 25 geladene M100YEJ-TeilnehmerInnen aus der ganzen Welt wurden in interaktiven Diskussionsrunden miteinander online verbunden. Unter dem Titel “The local-global nexus: Exploring new strategies for local journalism in the post-covid era” beschäftigten sich die NachwuchsjournalistInnen vom 27. August bis 17. September 2020 mit der Zukunft von (Lokal-)Journalismus in einer globalen Welt entlang der Dimensionen Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Innovation. Der zentrale Schwerpunkt des Workshops richtete sich auf einen interdisziplinären Szenarioprozess zur Zukunft der europäischen Medienlandschaft 2030. weiterlesen Rückblick auf den M100 Young European Journalists Workshop 2020

„Unsere Geschichte ist ein europäisches Anliegen“ – der ungarische Journalist Szabolcs Dull erhält M100 Media Award / M100 über den Neustart der Medienordnung nach Covid-19

Potsdam, 17.September 2020. Mit der festlichen Verleihung des M100 Media Award an den ungarischen Journalisten und ehemaligen index.hu-Chefredakteur Sczabols Dull ging heute Abend die internationale Medienkonferenz M100 Sanssouci Colloquium im Raffaelsaal des Orangerieschlosses in Potsdam zu Ende. Szabolcs Dull wurde mit dem Preis für sein Eintreten für Medienfreiheit und unabhängigen Journalismus ausgezeichnet. Der M100-Beirat solidarisiert sich damit ausdrücklich mit dem 36-jährigen Journalisten, seinem Eintreten für das Grundrecht der Pressefreiheit und seinen Kampf gegen außerredaktionelle Einmischung.

weiterlesen „Unsere Geschichte ist ein europäisches Anliegen“ – der ungarische Journalist Szabolcs Dull erhält M100 Media Award / M100 über den Neustart der Medienordnung nach Covid-19

Noch 1 Tag: Morgen beginnt das M100 Sanssouci Colloquium

Potsdam, 16.September 2020. Von Potsdam aus werden morgen rund 100 geladene Expert*innen aus der ganzen Welt digital in hochkarätig besetzten Diskussionsrunden miteinander verbunden, um gemeinsam an Strategien zur Sicherung von Journalismus und demokratischer Öffentlichkeit zu arbeiten. Am Abend erhält der ungarische Journalist Szabolcs Dull den M100 Media Award. Vizekanzler und Finanzminister Olaf Scholz hält die politische Hauptrede. Věra Jourová, Vizepräsidentin der EU-Kommission, eröffnet die Preisverleihung. Laudatorin ist Dunja Mijatovic, Menschenrechtskommissarin des Europarats. Die Verleihung wird live auf der M100 Startseite übertragen.

weiterlesen Noch 1 Tag: Morgen beginnt das M100 Sanssouci Colloquium

Olaf Scholz und Věra Jourová beim M100 Media Award: „The End of the World as we know it?“ – Europas Medienordnung nach Covid-19

Potsdam, 11.September 2020. Anlässlich der Verleihung des M100 Media Award im Rahmen des M100 Sanssouci Colloquium in Potsdam hält Vizekanzler und Finanzminister Olaf Scholz am Abend des 17. September die politische Hauptrede. Věra Jourová, Vizepräsidentin der EU-Kommission, eröffnet die Preisverleihung. Laudatorin ist Dunja Mijatovic, Menschenrechtskommissarin des Europarats. Die Verleihung wird live im Internet übertragen.

weiterlesen Olaf Scholz und Věra Jourová beim M100 Media Award: „The End of the World as we know it?“ – Europas Medienordnung nach Covid-19

„Fanal für die Medienfreiheit“: Szabolcs Dull erhält den M100 Media Award 2020

Potsdam, 7. September 2020. Die internationale Medienkonferenz M100 Sanssouci Colloquium zeichnet Szabolcs Dull, den ehemaligen Chefredakteur des größten ungarischen Nachrichtenportals index.hu, für sein Eintreten für Medienfreiheit und unabhängigen Journalismus mit dem M100 Media Award aus. Laudator des im Juli entlassenen Journalisten ist die Menschenrechtskommissarin des Europarats Dunja Mijatovic.

weiterlesen „Fanal für die Medienfreiheit“: Szabolcs Dull erhält den M100 Media Award 2020

Trotz Corona für die Medienfreiheit: M100 Sanssouci Colloquium als Digitalkonferenz / M100 Media Award im Raffaelsaal

Potsdam, 1.September 2020. Unter dem Titel „NEUSTART: Shaping the Post-Covid Media Order“ diskutieren am Donnerstagnachmittag, 17. September Chefredakteur*innen, Politiker*innen und Wissenschaftler*innen bei der internationalen Medienkonferenz M100 Sanssouci Colloquium über die Folgen der Coronakrise auf Journalismus, Medienfreiheit und Demokratie in Europa. In der hybrid stattfindenden Konferenz soll eine erste Bilanz zur Rolle und Leistung des Journalismus während der Corona-Pandemie gezogen werden. Vor allem aber geht es um die Frage, welche Öffentlichkeiten unsere Gesellschaften in Zukunft prägen werden – und was wir heute dafür tun können, diese zu gestalten.

weiterlesen Trotz Corona für die Medienfreiheit: M100 Sanssouci Colloquium als Digitalkonferenz / M100 Media Award im Raffaelsaal

Bewerbungsaufruf

Potsdam, 31. Juni 2020. Junge Journalist*innen zwischen 21 und 30 Jahren aus ganz Europa, einschließlich den Ländern der Europäischen Union und der Östlichen Partnerschaft und Russland, können sich erneut für den M100 Young European Journalists Workshop bewerben. Die 25 ausgewählten Bewerber*innen werden im August und September sechs Wochen lang in einem dezentralisierten Online-Workshop über die Zukunft der europäischen Medienordnung und die Rolle des Lokaljournalismus in einer globalen Welt arbeiten. Die Teilnahme von Gastzuhörern an einzelnen Tagen ist auf Anfrage möglich. Einsendeschluss ist der 31. Juli 2020.

weiterlesen Bewerbungsaufruf