Agenda

 M100 Young European Journalists Workshop 2024

Live Journalism:
Fake News and Disinformation in Election Campaigns

7. – 12. September 2024, Potsdam
(Anreise 6. September, Abreise 13. September)

Freitag, 6. September

Anreise

19:00
Willkommensabend

Samstag, 7. September

Friedrich Naumann Stiftung, Karl-Marx-Straße 2, 14482 Potsdam

Workshoptrainer: Caroline Lindekamp, Head of Project „noFake“, Correctiv, Deutschland

09:30 – 09:45
Begrüßung durch Organisatoren

09:45 – 11:15
Vorstellung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer

11:15 – 12:30
Workshop mit Caroline Lindekamp, Correctiv

 


12:30 – 13:30
Mittagspause

13:30 – 15:00
Workshop mit Caroline Lindekamp, Correctiv

15:00 – 15:30
Kaffeepause

15:30 – 18:00
Workshop mit Caroline Lindekamp, Correctiv

18:00
Ende Tag 1

Sonntag, 8. September

Friedrich Naumann Stiftung, Karl-Marx-Straße 2, 14482 Potsdam

The AI Election Year: The Impact of AI on Our Democracy
Workshoptrainerin
: Dr Katja Muñoz, Research Fellow Geopolitik, Geoökonomie und Technologie Zentrum, DGAP, Deutschland

Im digitalen Zeitalter steht die Demokratie vor noch nie dagewesenen Herausforderungen. Die rasante Entwicklung der KI und ihre Integration in unsere Informations-Ökosysteme hat die Landschaft des politischen Engagements und der Wahlintegrität dramatisch verändert. „Das KI-Wahljahr: The Impact of AI on Our Democracy“ (Die Auswirkungen von KI auf unsere Demokratie) befasst sich mit der Frage, wie diese technologischen Fortschritte die Integrität unseres Informationsraums manipulieren, und erforscht Strategien, um diesen Auswirkungen entgegenzuwirken.
Die Teilnehmer werden mit einem umfassenden Verständnis darüber nach Hause gehen, wie KI zur Beeinflussung demokratischer Prozesse eingesetzt wird. Sie werden mit praktischen Strategien ausgestattet, um Fehlinformationen zu erkennen und ihnen entgegenzuwirken, und sie werden dazu inspiriert, sich an journalistischen Bemühungen der Gemeinschaft zu beteiligen oder diese zu unterstützen.
Zielsetzungen:
1. Verstehen des Einflusses von KI: Einblicke in die Nutzung von KI-Technologien zur Manipulation von Informationen und zur Beeinflussung demokratischer Prozesse gewinnen.
2. Identifizierung der Hauptakteure: Lernen Sie die verschiedenen Akteure innerhalb des Social-Media-Ökosystems kennen, darunter Influencer, staatliche Akteure, digitale Söldner, Populisten und Bots, und ihre Rolle bei der öffentlichen Meinungsbildung.
3. Analysieren Sie digitale Strategien: Untersuchen Sie die digitalen Strategien, die zur Manipulation von Informationen eingesetzt werden, darunter Fehlinformationskampagnen, Deepfakes und algorithmische Verzerrungen.
4. Erkunden Sie Gegenmaßnahmen: Entdecken Sie das Potenzial von Community-Journalismus und anderen basisdemokratischen Bemühungen, die negativen Auswirkungen von KI auf die Demokratie abzuschwächen.

09:30 – 10:00
Einführung

– Überblick über die KI in der heutigen Gesellschaft.
– Historischer Kontext der Rolle der KI bei Wahlen und politischen Prozessen.


10:00 – 11:00
Manipulation des Informationsraums

– Fallstudien über KI-gesteuerte Fehlinformationskampagnen.
– Analyse der psychologischen und sozialen Auswirkungen von manipulierten Informationen.


11:00 – 11:15
Kaffeepause

11:15 – 12:00
Die Rolle der Ökosysteme der sozialen Medien:

– Detaillierte Untersuchung, wie Social-Media-Plattformen ausgenutzt werden.
– Der Einfluss verschiedener Akteure: Influencer, staatliche Akteure, digitale Söldner,
Populisten und Bots.


12:00 – 13:00
Mittagspause

13:00 – 14:30
Eingesetzte digitale Strategien

– Erkundung von Taktiken wie Deepfakes, Fake News und gezielte Werbung.
– Diskussion über algorithmische Verzerrungen und wie sie Echokammern verstärken.
Community-Journalismus als Gegenkraft
– Die Rolle des Community-Journalismus bei der Förderung von sachlicher Berichterstattung, Transparenz und Vertrauen.
– Strategien zur Stärkung von lokalen Journalisten und Gemeinschaften.


14:30 – 15:00
Kaffeepause

15:00 – 17:30
Collecting story ideas (5 min per person)
Workshop trainer: Jochen Markett & Christine Liehr


17:30
Ende Tag 2

Montag, 9. September

Friedrich Naumann Stiftung, Karl-Marx-Straße 2, 14482 Potsdam

Workshop Trainer: Jochen Markett, Christine Liehr, Headliner
09:30 – 11:00
Theoretischer Input

Schreiben für die Bühne

 


11:00 – 11:30
Kaffeepause

11:30 – 13:00
Praktischer Teil

Schreiben der Geschichte und Sammeln von Multimedia-Material

 


13:00 – 14:00
Mittagspause

14:00 – 15:30
Schreiben und Sammeln von Multimedia-Material

 


15:30 – 16:00
Kaffeepause

16:00 – 17:30
Schreiben und Sammeln von Multimedia-Material

 


17:30
Abgabetermin für den ersten Entwurf
Ende Tag 3

Dienstag, 10. September

Friedrich Naumann Stiftung, Karl-Marx-Straße 2, 14482 Potsdam

Workshop Trainer: Jochen Markett, Christine Liehr, Headliner
10:00 – 13:00
Evaluation der Shows, individuelle Verbesserung der Texte

 


13:00 – 14:30
Mittagspause

14:00 – 15:30
Coaching: Reden auf der Bühne

15:30 – 16:00
Kaffeepause

16:00 – 18:30
2 parallele Shows (ohne Publikum)

18:30
Ende Tag 4

Mittwoch, 11. September

MIZ Babelsberg, Stahnsdorfer Str. 107, 14482 Potsdam

Workshoptrainer: Jochen Markett, Christine Liehr, Headliner
10:00 – 13:00
Evaluation der Shows, individuelle Arbeit an den Texten

13:00 – 14:30
Mittagspause

14:30 – 17:30
Proben für den Reporter Slam & Vorbereitung der Präsentation für das M100SC

20:00
LIVE-SHOW: REPORTER SLAM

FreiLand, Friedrich-Engels-Straße 22, 14473 Potsdam


Donnerstag, 12. September

Orangerieschloss Sanssouci, Potsdam

09:30 – 22:00
M100 SANSSOUCI COLLOQUIUM
„DEMOCRACY UNDER ATTACK“

Freitag, 13. September

Abreise