Christopher Walker

Vizepräsident für Studien und Analysen
National Endowment for Democracy (NED)
USA

Online

Christopher Walker ist Vizepräsident für Studien und Analysen des National Endowment for Democracy (NED), einer privaten, gemeinnützigen Stiftung, die sich für das Wachstum und die Stärkung demokratischer Institutionen auf der ganzen Welt einsetzt.

In dieser Funktion leitet er die Abteilung, die für die vielfältige analytische Arbeit von NED verantwortlich ist. Er ist Experte für autoritäre Regime und steht an der Spitze der Diskussion über den autoritären Einfluss auf aufgeschlossene Systeme, auch durch das, was er als „sharp power“ bezeichnet. Seine Artikel sind in zahlreichen Publikationen erschienen, darunter die Financial Times, das Wall Street Journal, die New York Times, die Washington Post, Foreign Affairs und das Journal of Democracy.

Er ist Mitherausgeber (mit Larry Diamond und Marc Plattner) des Sammelbandes Authoritarianism Goes Global: The Challenge to Democracy (Johns Hopkins University Press, 2016), und Mitherausgeber (mit Jessica Ludwig) des Berichts Sharp Power: Rising Authoritarian Influence (NED’s International Forum for Democratic Studies, 2017).

@Walker_CT