Hella Pick

Senior Consultant
Institute for Strategic Dialogue
Großbritannien

Hella Pick arbeitet derzeit als Beraterin und Leiterin des Kunst- und Kulturprogramms am Institute for Strategic Dialogue. Sie ist Absolventin der London School of Economics und war von 1961- 1997 leitende Mitarbeiterin der Zeitung The Guardian. Sie arbeitete zunächst als UN-Korrespondentin und wurde später Washington-Korrespondentin, Korrespondentin für Ost-West-Angelegenheiten, diplomatische Redakteurin und stellvertretende Redakteurin für Außenpolitik.

Sie war regelmäßige Mitarbeiterin für das BBC News Program und ist regelmäßig im deutschen und österreichischen Fernsehen aufgetreten.

Sie war zwei Amtszeiten im Rat des Royal Institute of International Relations und ist die Autorin von „Simon Wiesenthal – A Life in Search of Justice and of Guilty Victim – Austria from the Holocaust to Haider”, erschienen im Jahr 2000 – eine aktualisierte englischsprachige Version von „Und welche Rolle spielt Österreich“, erschienen 1999.

Im Juli 2018 erhielt Hella Pick die Ehrendoktorwürde der Universität Sussex. 2021 erschien ihr Buch „Invisible Walls“, in dem sie über ihr Leben und ihre Karriere im Journalismus erzählt.