Dr. Ali Fathollah-Nejad

Politologe
Initiator des „Berlin Mideast Podcast“
Deutschland

Analog

Dr. (PhD) Ali Fathollah-Nejad ist ein deutsch-iranischer Politologe mit Schwerpunkt Naher/Mittlerer Osten (insb. Iran), westliche Außenpolitik und post-unipolare Weltordnung.

Er ist Initiator des „Berlin Mideast Podcast“ und war zuletzt Autor des wöchentlichen analytischen Newsletters „Iran 1400 Brief: Beyond the Headlines„. Nach der Promotion in Internationalen Beziehungen und Entwicklungsstudien an der SOAS (School of Oriental and African Studies, University of London), war er Postdoktorand im Iran-Projekt der Harvard Kennedy School und später Iran-Experte der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) und der Brookings Institution in Doha (BDC).

Er lehrte an Universitäten u.a. in London, Berlin, Doha und Tübingen. Er ist Autor von The Islamic Republic of Iran Four Decades On: The 2017/18 Protests Amid a Triple Crisis (2020), The Politics of Culture in Times of Rapprochement: European Cultural and Academic Exchange with Iran (2015–16) (2020) und des vielgepriesenen Iran in an Emerging New World Order: From Ahmadinejad to Rouhani (2021). Gegenwärtig ist er angebundener Forscher am Afro–Middle East Centre (AMEC) in Johannesburg, der Arbeitsstelle Politik im Maghreb, Mashreq und Golf der FU Berlin und am Centre d’Études de la Coopération Internationale et du Développement (CECID) der Université libre de Bruxelles (ULB).

@AFathollahNejad