Dr. Dipayan Ghosh

Ko-Direktor
Digital Platforms & Democracy Project
John F. Kennedy School of Government
Harvard University
USA

Online

Dr. Dipayan Ghosh ist Ko-Direktor des Digital Platforms & Democracy Project am Shorenstein Center on Media, Politics and Public Policy an der Harvard Kennedy School und Dozent an der Harvard Law School. Er ist der Autor von Terms of Disservice: How Silicon Valley is Destructive by Design. Seine Forschungen und Schriften zu digitaler Privatsphäre, künstlicher Intelligenz, Desinformation und Internetökonomie wurden vielfach zitiert und veröffentlicht, unter anderem in der New York Times, der Washington Post, dem Wall Street Journal, der Harvard Business Review, CNN, MSNBC, CNBC, NPR und BBC. Der ausgebildete Informatiker war zuvor bei Facebook tätig, wo er die strategischen Bemühungen um Datenschutz und Sicherheit leitete. Zuvor war er während der Obama-Regierung als Berater für Technologie- und Wirtschaftspolitik im Weißen Haus tätig. Er wurde von Forbes in die Liste der 30 unter 30 aufgenommen. Er promovierte in Elektrotechnik und Informatik an der Cornell University und erwarb einen MBA am Massachusetts Institute of Technology und forschte als Postdoktorand an der University of California, Berkeley.

@ghoshd7