M100 Media Award 2021: Livestream der Preisverleihung am 6. Oktober

Aktuelles

Save the Date: M100 Sanssouci Colloquium 2022

13. Januar 2022. Termin und Ort für das M100 Sanssouci Colloquium 2022 stehen fest!
Das 18. M100 Sanssouci Colloquium findet am Donnerstag, dem 15. September an altbekannter Stelle in Potsdam statt. Wir planen zuversichtlich mit einer Präsenzveranstaltung in der Orangerie Sanssouci, in der auch die Verleihung des M100 Media Award stattfinden soll.

Das Dinner richten wir wieder im historischen Kaiserbahnhof aus.
Details zum Thema folgen in Kürze.

Wir gedenken des Terroranschlags auf Charlie Hebdo

7. Januar 2022. Heute vor 7 Jahren, am 7. Januar 2015, wurden bei einem von zwei islamistisch motivierten Tätern verübten Terroranschlag auf die Redaktion des Satiremagazins Charlie Hebdo in Paris 12 Menschen getötet; unter den Opfern waren 8 Mitarbeiter von Charlie Hebdo und der Herausgeber Stéphane Charbonnier. Im Jahr 2011 wurde auf die Redaktion ebenfalls ein Brandanschlag verübt, nachdem eine Sonderausgabe über den Wahlerfolg der Islamisten in Tunesien erschienen war.
In Anerkennung der epochalen Bedeutung des Schicksals von Charlie Hebdo zeichnete der Beirat des M100 Sanssouci Colloquium die Redaktion und ihren Chefredakteur Gérard Biard im September 2015 mit dem M100 Media Award aus.

weiterlesen Wir gedenken des Terroranschlags auf Charlie Hebdo

Jahresbilanz der Pressefreiheit 2021 von RSF

6. Januar 2022. Am 14. Dezember hat Reporter ohne Grenzen (RSF) die Jahresbilanz der Pressefreiheit 2021 vorgestellt.

„Die Zahl der willkürlich inhaftierten Journalistinnen und Journalisten war noch nie so hoch wie in diesem Jahr“, sagt RSF-Geschäftsführer Christian Mihr. Weltweit sind 488 Medienschaffende wegen ihrer Arbeit inhaftiert, davon 212 in China, Myanmar und Belarus. 65 gelten derzeit als entführt. Aber es gibt auch eine „gute Nachricht“: Die Zahl der getöteten Medienschaffenden ist mit 46 so niedrig wie seit fast 20 Jahren nicht mehr.

Den gesamten Bericht gibt es hier.