Wir danken Reporter ohne Grenzen für die anhaltende Partnerschaft!

Die 1985 in Montpellier gegründete Organisation Reporter ohne Grenzen (RSF) dokumentiert weltweit Verstöße gegen die Presse- und Informationsfreiheit und alarmiert die Öffentlichkeit, wenn Journalistinnen und deren Mitarbeiter in Gefahr sind.
RSF setzt sich für mehr Sicherheit und besseren Schutz von Journalistinnen und Journalisten ein, kämpft online wie offline gegen Zensur, gegen den Einsatz sowie den Export von Zensur-Software und gegen restriktive Mediengesetze.
Wir sind dankbar für die anhaltende starke Partnerschaft!

M100 ALUMNI GESUCHT!

Durch den seit 2005 stattfindenden M100 Young European Journalists Workshop (M100YEJ) hat sich ein enges Netzwerk junger Journalistinnen und Journalisten aus ganz Europa gebildet, von denen bis heute ein großer Teil miteinander verbunden ist. Der Workshop richtet sich an Nachwuchsjournalisten und Jungredakteure zwischen 18 und 28 Jahren aus Europa, den Ländern der Östlichen Partnerschaft und Russland, zum Teil aber auch an Journalisten aus der MENA-Region.

Derzeit bauen wir eine aktive M100-Alumni-Gruppe mit ehemaligen Teilnehmern auf, um uns noch enger miteinander zu vernetzen und Ideen zu Themen wie Demokratie, Pressefreiheit und Journalismus, Klimawandel, Factchecking, Daten, Bildung und vieles mehr auszutauschen. Gemeinsam wollen wir Projekte auf den Weg bringen und mit anderen Partnern Seminare und generationenübergreifende Debatten initiieren und durchführen.

weiterlesen M100 ALUMNI GESUCHT!

Medienboard Berlin-Brandenburg unterstützt das M100 Sanssouci Colloquium

Wir danken dem Medienboard Berlin-Brandenburg, das das M100 Sanssouci Colloquium von Beginn an unterstützt! Wir freuen uns ebenfalls sehr über diese starke Partnerschaft!

Das Medienboard sorgt für die nationale und internationale Präsentation und Profilierung des Film- und Medienstandorts Berlin-Brandenburg und fördert Maßnahmen zur Entwicklung, Professionalisierung und Präsentation des Film- und Medienstandorts Berlin-Brandenburg.

Die ersten Speaker stehen fest!

Wir freuen uns, die ersten hochrangigen Speaker aus 13 Ländern für das diesjährige M100 Sanssouci Colloquium am 6. Oktober bekannt zu geben!
Die gesamte Übersicht mit CVs finden Sie hier.

Human Rights Watch Partner des M100 Sanssouci Colloquiums

Human Rights Watch ist seit vielen Jahren Partner des M100 Sanssouci Colloquiums und unterstützt die Konferenz vor allem mit Expertise zu den Themen Demokratie und Menschenrechte.

Deutschland-Direktor Wenzel Michalski ist seit September 2010 bei Human Rights Watch und zuständig für Kommunikation und Advocacy. Bevor er zu Human Rights Watch kam, arbeitete er mehr als 20 Jahre lang im Journalismus im Bereich Nachrichten und aktuelle Themen. Er war geschäftsführender Redakteur, Moderator und Leiter des Londoner Büros von ProSiebenSat1, davor war er als Redakteur für Dokumentationen bei der ARD/NDR tätig. In seiner aktuellen Position arbeitet Michalski daran, Deutschland eine stärkere Stimme für Menschenrechte zu geben. Er hat an der Universität Hamburg Geschichte und Politik studiert.

Wolfgang Blau eröffnet den M100 Young European Journalists Workshop

Der renommierte internationale Medienmanager und Journalist Wolfgang Blau hält beim diesjährigen M100 Young European Journalists Workshop (M100YEJ) die Eröffnungsrede zum Thema „Reporting in Crises and the Crisis in Reporting“. In seiner Keynote geht er darauf ein, wie die Covid-19-Berichterstattung Lehren für die Berichterstattung über die Klimakrise bietet.

Blau war Global Chief Operating Officer & President, International bei Condé Nast, arbeitete als Executive Director of Digital Strategy bei The Guardian und als Chefredakteur von Zeit Online, eine Position, die ihm die Auszeichnung Deutschlands Chefredakteur des Jahres einbrachte. Derzeit ist er Visiting Research Fellow am Reuters Institute for the Study of Journalism an der Universität Oxford, wo er die Schnittmenge von Journalismus und Klimakrise untersucht.

weiterlesen Wolfgang Blau eröffnet den M100 Young European Journalists Workshop

Wir trauern um Kurt Westergaard

Wir trauern um den dänischen Karikaturisten Kurt Westergaard, der am 14. Juli 2021, einen Tag nach seinem 86. Geburtstag, gestorben ist. Unsere Gedanken sind bei seiner Frau Gitte und seinen Angehörigen und Freunden, denen wir unser unser herzliches Beileid ausdrücken.

Kurt Westergaard erhielt am 8. September 2010 den M100 Media Award in Anerkennung seines unbeugsamen Einsatzes für die Rede- und Meinungsfreiheit. Für seinen Mut, zu diesen demokratischen Werten zu stehen und sie ungeachtet von Gewalt- und Todesdrohungen zu verteidigen.

J. Jakobs, K. Westergaard, A. Merkel, J. Gauck, M. van Dülmen

weiterlesen Wir trauern um Kurt Westergaard

Das Thema des M100 Sanssouci Colloquiums 2021

“From Crisis in Perpetuity to Democratic Resilience” ( „Von der Dauerkrise zu demokratischer Resilienz“) lautet der Titel des 17. M100 Sanssouci Colloquiums, das am 6. Oktober 2021 als hybrides Format online und im barocken Schlosstheater des Neuen Palais in Potsdam stattfindet.
Rund 100 Medien- und Meinungsmacher sind eingeladen, um in verschiedenen Sessions über Leadership (post-)Corona, unseren Umgang mit der „Krise in Permanenz“ sowie über Verantwortung und aktuelle Herausforderungen der Medien in dieser Gemengelage zu diskutieren.

weiterlesen Das Thema des M100 Sanssouci Colloquiums 2021

Call for Application: Reporting in crises and the crisis in reporting

Drei Online-Module zwischen 10. September und 2. Oktober 2021

In Krisenzeiten ist es besonders wichtig, dass die Menschen durch die Medien sachlich und umfassend informiert werden; Ereignisse müssen erklärt, sinnvoll kontextualisiert und letztlich bewertet werden. Die Verunsicherung durch Krisen und die Realität einer immer unübersichtlicheren Welt lassen das Bedürfnis nach Orientierung und Information noch größer werden.
Wir haben in der Covid-Krise – nicht nur in Deutschland – einen rasanten Anstieg des Medienkonsums erlebt, sowohl bei den Zugriffs- und Abozahlen digitaler Angebote als auch bei den hohen Einschaltquoten von Nachrichten und Sondersendungen in TV und Radio. Medienbeiträge werden besonders häufig auf sozialen Plattformen geteilt.

weiterlesen Call for Application: Reporting in crises and the crisis in reporting

Artikelserie „Sharp Power and Democratic Resilience“

Das National Endowment for Democracy NED, langjähriger Partner und Unterstützer des M100 Sanssouci Colloquiums und des M100 Young European Journalists Workshop, hat eine Serie zum Thema „Sharp Power and Democratic Resilience“ veröffentlicht, die auch das Thema des diesjährigen M100 Sanssouci Colloquiums ist.

Über die Artikelserie „Sharp Power and Democratic Resilience“:
weiterlesen Artikelserie „Sharp Power and Democratic Resilience“