Lorena Jaume-Palasí

Gründerin
The Ethical Tech Society

Lorena Jaume-Palasí ist Gründerin von The Ethical Tech Society eine gemeinnützige Initiative, die das Ziel verfolgt, Prozesse der Automatisierung und Digitalisierung zu betrachten und in Bezug auf ihre gesellschaftliche Relevanz einzuordnen. Lorena forscht zur Ethik der Digitalisierung und Automatisierung. Sie befasst sich in diesem Zusammenhang auch mit rechtsphilosophischen Fragen. 2017 wurde sie von der Regierung Spaniens in dem Weisenrat zu Künstlicher Intelligenz berufen und 2020 wieder ernannt. Sie ist ehem. Mitglied der High Level Expert Group on Artificial Intelligence der EU Kommission. 2018 erhielt sie mit der Initiative AlgorithmWatch die Theodor-Heuss-Medaille „für ihren Beitrag zu einer differenzierten Betrachtung von Algorithmen und ihren Wirkungsmechanismen“. Lorena ist Mitglied des Beirats des Goethe-Instituts sowie der Cyber-Valley-Initiative und ist Vorsitzende des Beirats der Open University of Catalonia.