Peter Limbourg

Intendant
Deutsche Welle

Limbourg studierte nach dem Wehrdienst Rechtswissenschaften in Bonn, wo er 1987 das Erste Juristische Staatsexamen ablegte.

Er arbeitete in der ehemaligen DDR als Korrespondent in Leipzig, dann in London, bevor er 1990 als Korrespondent für SAT.1 nach Brüssel ging. 1996 übernahm er das Bonner Büro von ProSieben, 1999 war er an der Gründung des Nachrichtensenders N24 beteiligt und wurde dessen Co-Chefredakteur.

2008 wurde Limbourg alleiniger Chefredakteur von N24 und blieb bis 2013 Hauptmoderator der SAT.1 Nachrichten. 2010 wurde er nach seinem Ausscheiden bei N24 Informationsdirektor von ProSiebenSat.1 TV Deutschland (Senior Vice President News & Political Information).

Der gebürtige Bonner (7. Juli 1960) wuchs in Rom, Paris, Athen und Brüssel auf. Peter Limbourg ist verheiratet und Vater dreier Kinder. Limbourg ist ehrenamtlich für den Malteser Hilfsdienst Deutschland tätig und seit 2016 dessen Vizepräsident.