M100-Beiratsitzung mit Staffelübergabe an Sabine Wessels als neue Projektleiterin

Potsdam, 23. Januar 2018. Bei der M100-Beiratsitzung am 23. Januar 2018 (Foto v.l.n.r.: Klaus Rost, Sabine Schicketanz, Christoph Lanz, Sabine Wessels, Christian Rainer, Sabine Sasse, Jann Jakobs, Astrid Frohloff, Kai Diekmann, Moritz van Dülmen) wurde nicht nur das Thema der kommenden Konferenz besprochen, sondern auch Sabine Sasse nach 11 Jahren als M100-Projektleiterin verabschiedet. Sie hat im Oktober 2017 eine neue Aufgabe als Geschäftsführerin der pro-europäischen Initiative United Europe übernommen.
Ihre Nachfolgerin ist Sabine Wessels, die seit Jahren als Campaignerin und Projektleiterin für zahlreiche Institutionen und Veranstaltungen arbeitet, vor allem im Mediensektor. Unter anderem ist Sabine Wessels seit 2009 für die Konzeption und inhaltliche Umsetzung der MEDIA CONVENTION Berlin verantwortlich. Außerdem arbeitet sie seit Jahren für Amnesty International, ebenfalls im Bereich Konzeption und Umsetzung von Kampagnen und Projekten, unter anderem für die Diskussionsreihe „Amnesty@50 – Perspektiven für die Menschenrechte“, für den Amnesty Filmpreis auf der Berlinale, für Jugend@Amnesty, das jährliche Jugendtreffen von Amnesty International und hat für den Projektwettbewerb „Respekt gewinnt!“ für den Berliner Ratschlag für Demokratie, eine Initiative der Landesstelle für Gleichbehandlung – gegen Diskriminierung verantwortlich gezeichnet. Außerdem hat Frau Wessels als Autorin und Redakteurin für zahlreiche TV-Sender und -Produktionsfirmen gearbeitet – sie kommt also vom Fach und wir freuen uns, sie als Nachfolgerin von Sabine Sasse gewonnen zu haben.