M100-Beirat Christoph Lanz über den M100 Media Award an Natalja Sindejewa

„Inmitten einer fast ausschließlich staatlich kontrollierten Medienlandschaft hat Natalja Sindejewa mit Doshd TV eine Insel der Meinungsfreiheit und Meinungsvielfalt geschaffen, die sie seit Jahren gegen alle Widerstände und unter Einsatz ihrer eigenen Existenz verteidigt. Das ist eine herausragende Leistung, die wir mit der Vergabe des M100 Media Award unterstützen möchten.“

Christoph Lanz, Mitglied des M100-Beirats, Medienberater und ehem. Direktor von DW TV

Kai Diekmann, von Beginn an engagiertes Mitglied des M100-Beirats, zur Vergabe des M100 Media Award an Natalja Sindejewa

„Seit fast 7 Jahren führt Natalja Sindejewa ihren Sender Doshd TV mit bemerkenswerter Hartnäckigkeit durch die unwägbaren Tiefen russischer Politik und trotzt selbst größten Widerständen. Doshd TV ist der einzige unabhängige Sender in Russland, der über soziale, wirtschaftliche und politische Ereignissen berichtet, die von staatlichen Medien nicht aufgegriffen werden – und hat damit großen Erfolg! Der M100 Media Award würdigt ihren großen Mut und soll ihre beeindruckende Leistung sichtbar machen“

Kai Diekmann, Mitglied M100-Beirat, Ehem. Herausgeber & Chefredakteur, BILD Gruppe, Berlin

M100 Media Award 2017 an Natalja Sindejewa

Potsdam, 07. August 2017. Die russische Journalistin und Medienmanagerin Natalaja Sindejewa erhält den diesjährigen M100 Media Award. Die Preisverleihung findet am Abend des  14. September zum Abschluss der internationalen Medienkonferenz M100 Sanssouci Colloquium in der Orangerie von Potsdam statt. Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hält die politische Hauptrede, BILD-Chefredakteurin Tanit Koch die Laudatio.

weiterlesen M100 Media Award 2017 an Natalja Sindejewa

Auch das Auswärtige Amt unterstützt das M100 Sanssouci Colloquium!

„Die Europäische Union ist viel mehr als nur ein Binnenmarkt, sie ist vor allem eine Wertegemeinschaft. Denn wir Europäer teilen Werte wie Grundrechte, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit und verteidigen sie gemeinsam Zuhause und in der Welt – genau das macht uns stark. Die Antwort auf die Herausforderungen einer sich schnell und umfassend verändernden Welt des 21. Jahrhunderts kann nur eine europäische sein – selbst der größte Mitgliedstaat ist alleine zu klein – aber gemeinsam profitieren wir alle miteinander.“

Martin Kotthaus, Ministerialdirektor und Leiter der Europaabteilung des Auswärtigen Amtes, Teilnehmer des #M100SC 2017

Dr. Tobias Endler, Teilnehmer des M100SC, beschäftigt sich mit den transatlantischen Beziehungen und den Auswirkungen von 9/11

„Die Welt ist Zeuge, wie Donald Trump den demokratischen Schlagabtausch zum Wrestling macht. Die Wucht seiner Attacken lässt über dem Atlantik Brücken bröckeln. Es gilt nun mehr denn je, neue Brücken jenseits der etablierten politischen Institutionen zu bauen: online vernetzte Expertenforen, grenzüberschreitende Medienkooperationen, Denkfabriken mit internationaler Belegschaft, warum nicht auch privat finanziert? Trumps Ringkampf währt vier Jahre, der transatlantische Dialog reicht weit darüber hinaus.“

Dr. Tobias Endler, Research Associate/Ph.D. & Research Coordinator, Heidelberg Center for American Studies, Deutschland

Ein großes Dankeschön an die Agentur Medienlabor für die wunderschöne neue Website!

„Presse- und Meinungsfreiheit sind die Grundpfeiler der Demokratie. Als Agentur Medienlabor freuen wir uns, mit M100 eine Organisation unterstützen zu können, die sich seit Jahren aktiv für diese Werte einsetzt, extrem relevante Themen fokussiert und ein Forum zum Austausch für Journalistinnen und Journalisten bietet.“

Daniel Wetzel, Geschäftsführer Agentur Medienlabor, Potsdam